Funktionale Kleidung für Herzpatienten

Funktionale Kleidung für Herzpatienten: Die Kleidung von MediTex® ermöglicht mit einer wieder verschließbaren Öffnung im Brustbereich, dass der Zugang zum ZVK unkompliziert freigelegt wird. Mithilfe der MediTex® Kleidung können Monitorsysteme einfach im Brustbereich angebracht werden und Telemetrien sicher in der integrierten Tasche verstaut werden. Bei Herzpatienten besteht so die Möglichkeit, die Werte jederzeit problemlos abzulesen. Eine Kollektion für Kunstherzpatienten (VAD) gibt es auch im Sortiment.

Bestücken der Monitorsysteme und Telemetrien

Kleidung für Herzpatienten

Das Anlegen von Monitorableitungen, das Bestücken eines ZVKs oder das Ablesen von Werten an der Telemetrie ist mit der MediTex® Funktionswäsche nun sowohl für das Personal wie auch den Patienten problemloser möglich. Wir empfehlen hier das MediTex® Kardiologie-Shirt. Dieses verfügt über beidseitige Öffnungen im Brustbereich zur Versorgung von Kathetern und für das Anbringen von Überwachungsgeräten. Eine integrierte Eingrifftasche am Bauch ermöglicht das Halten der Telemetrie. Hinter der Tasche befindet sich ein Schlitz zum Durchführen der Kabelableitungen für die Telemetrie.

LVAD Rucksack und Kleidung, auch bei Telemetrien geeignet

Für VAD-Patienten (Kunstherz) hat MediTex® einen VAD-Rucksack im Sortiment, welcher die Steuereinheiten und das Schlauchsystem optimal verstaut. Ein Gurt mit Steckschnallen und verstellbarer Länge ermöglicht ein leichtes Auf- und Absetzen. Den VAD Rucksack gibt es in 3 verschiedenen Modellen.

Unsere Rucksäcke sind so konzipiert, dass die Reißverschlüsse nach unten hin aufgehen und einen möglichst kurzen Weg für die Driveline bieten. Außerdem ist ein Schutz aus Neopren für die Driveline angebracht.

Um den Weg zusätzlich kurz zu halten, haben wir auch spezielle VAD-Shirts im Angebot. Die Kleidung verfügt über eine seitliche Öffnung mit Druckknöpfen, durch welche die Driveline auf passender Höhe nach außen geleitet werden kann.

Bei dem "Heartbag" wird die komplette Heartmate-/Heartwaretasche im Rucksack verstaut. Dies eignet sich besonders für die Patienten, die ihr System auch nachts in der Tasche haben und so am Morgen schnell, bequem und einfach starten wollen. So benötigen sie nur wenige Handgriffe und ihr System ist verstaut. Hier ist es nicht angebracht, die Systeme ohne Tasche zu verstauen, da die Größe des Fachs extra auf die der Systemhersteller angepasst ist.

"Heartbag Premium": kostengünstige Grundausstattung

"Heartbag Premium": Komfortvariante mit Farbauswahl

Beim Wunsch das System ohne Tasche zu verstauen, haben wir den "Heartcase" für Sie. Dieser Rucksack befindet sich noch in der Entwicklung. Er wird so angepasst, dass die Steuereinheit, die Akkus und das Zusatzequipment in integrierten Netzen verstaut werden. Außerdem finden die Notfallkarte und Ihre Patientenangaben ebenfalls Platz.

"Heartcase": Sonderanfertigung mit vielen Extras und Farbauswahl, Hinweis: hier stecken wir noch in der Entwicklung und halten Sie über das Ergebnis gerne auf dem Laufenden

Wer noch mehr zu der Entstehung des Rucksacks lesen möchte, kann uns gerne im Blog folgen.

Anwendervideo

MV tut gut
Europäischer Fonts für regionale Entwicklung